Impfung gegen FSME

Sommerzeit ist Zeckenzeit! In Deutschland können Zecken die Erreger der Krankheit „FSME“ (Frühsommer-Meningoenzephalitis) übertragen sowie Bakterien, welche zur Erkrankung Borreliose führen.
Nur gegen FSME ist eine Impfung vorbeugend möglich. Da die meisten Infektionen zwischen März und November -mit einem Gipfel in den Hochsommermonaten- erfolgen, sollten Sie spätestens jetzt an Ihren Impfschutz denken. Zumal die Zahl der Landkreise, welche als Risikogebiete ausgewiesen werden, laut Robert-Koch Institut zunimmt. Die Risikogebiete in Deutschland betreffen vor allem den Süden des Landes.

Für die sogenannte Grundimmunisierung benötigen Sie drei Impfungen, nach drei Jahren ist die erste Auffrisch-Impfung empfehlenswert (im Normalfall).

Die meisten Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Impfung gegen FSME.

Bitte sprechen Sie uns für weitere, individuelle Fragen gerne an!