Aktuelle Informationen

Test auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2:

Dazu wird ein Nasen- oder Rachenabstrich durchgeführt. Die Testung erfolgt entweder über regionale Testzentren / 116 117 / Gesundheitsamt oder die Hausarzt-Praxis. Diese Testung durch die Hausarzt-Praxis erfolgt nach telefonischer Rücksprache als häuslicher Abstrich durch den Patienten selbst (anhand Anleitungsbogen). Die Durchführung des Rachen-Selbst-Abstrichs ist als pragmatisches und ausreichend zuverlässiges Verfahren eingestuft. Wer getestet werden […]

Weiter lesen →  

Verdacht auf Coronavirus

Wenn Sie akute Atembeschwerden haben (Fieber, Husten, Hals- schmerzen etc.) UND Sie bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in China (bzw. einem der anderen mittlerweile benannten Risikogebiete ) waren ODER bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn Kontakt zu einem bestätigten 2019-nCoV-Fall hatten, gelten Sie als Coronavirus-Verdachtsfall. Aufgrund der in diesem Fall nötigen Isolationsmaßnahmen bitten wir […]

Weiter lesen →  

Grippe oder Coronavirus?

Wichtig: Das Risiko, dass Sie mit dem Coronavirus (2019-nCoV) infiziert sind, ist laut Robert Koch-Institut zum aktuellen Zeitpunkt gering. Viel wahrscheinlicher ist, dass Ihre Beschwerden auf eine Grippe oder Erkältungskrankheit zurückzuführen sind. Um jedoch eine Ausbreitung des neuartigen Coronavirus auch in Deutschland zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie sich früh telefonisch zu erkennen geben, […]

Weiter lesen →  

Impf-Pflicht gegen Masern.

Mitte November 2019 hat der Bundestag das „Gesetz für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention (Masernschutzgesetz)“ angenommen, welches ab 1. März 2020 in Kraft tritt. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr beim Eintritt in die Schule oder den Kindergarten die Masern- Impfungen vorweisen müssen. Auch bei […]

Weiter lesen →  

Medis App

Arztsuche und Information Für Patienten gab es bisher wenig Möglichkeiten, eine umfangreiche Suche nach Praxen und Ärzten durchzuführen, die auf korrekten und vollständigen Daten beruhen. Zudem lässt sich über Arztsuchportale kein direkter Kontakt mit den Praxen aufnehmen. Die Medis App ermöglicht genau das. Durch die Teilnahme des gesamten regionalen Ärztenetzes an der App werden Vollständigkeit […]

Weiter lesen →  

Grippeschutz-Impfung:

am Samstag den 12. Oktober 2019, 10-12 Uhr in der Praxis Kiepenkerl. ohne vorherige Anmeldung.  wir bieten Ihnen am Samstag den 12. Oktober  eine offene Impfsprechstunde an. Ohne vorherige Terminvergabe können Sie an diesem Tag bei uns gegen Grippe geimpft werden. Sollten Sie zur aktuellen Grippeschutz-Impfung 2019/2020 Fragen haben, sprechen Sie uns gerne vorher an! […]

Weiter lesen →  

Geändertes Intervall für die Gesundheits-Untersuchung:

Anstatt ab 35 Jahren können Frauen und Männer jetzt bereits ab dem 18 Lebensjahr eine ärztliche Gesundheitsuntersuchung in Anspruch nehmen. Zwischen dem vollendeten 18. und dem vollendeten 35. Lebensjahr besteht einmalig Anspruch auf diesen Gesundheits-Check. Dabei sind Blutuntersuchungen bei Versicherten unter 35 Jahren nur bei entsprechendem Risikoprofil durchzuführen, eine Urinuntersuchung ist nicht vorgesehen. Ab dem […]

Weiter lesen →  

Impfung gegen Masern

Masern werden durch Viren verursacht. Sie werden nur von Mensch zu Mensch übertragen und sind sehr ansteckend. Die Viren werden durch Tröpfchen, z. B. beim Husten, Niesen oder Sprechen verteilt. Fast jeder Kontakt von ungeschützten Personen mit einem Erkrankten führt zu einer Ansteckung. Sogar auf mehrere Meter Entfernung ist das möglich. Bereits fünf Tage vor […]

Weiter lesen →  

Gelbfieberimpfung

Gelbfieber-Impfung in der Praxis Kiepenkerl Münster Gemäß den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission STIKO am Robert Koch-Institut wird die Impfung für Reisende in Gelbfieberinfektionsgebiete empfohlen und ist bei Aufenthalten in Ländern, in denen eine Gelbfieber-Impfung als Voraussetzung zur Einreise besteht, vorgeschrieben. Erforderlich ist eine einmalige Impfung, die in einer zugelassenen Gelbfieber-Impfstelle erfolgen muss. Bei unserer Praxis handelt […]

Weiter lesen →  

Impfung gegen FSME

Sommerzeit ist Zeckenzeit! In Deutschland können Zecken die Erreger der Krankheit „FSME“ (Frühsommer-Meningoenzephalitis) übertragen sowie Bakterien, welche zur Erkrankung Borreliose führen. Nur gegen FSME ist eine Impfung vorbeugend möglich. Da die meisten Infektionen zwischen März und November -mit einem Gipfel in den Hochsommermonaten- erfolgen, sollten Sie spätestens jetzt an Ihren Impfschutz denken. Zumal die Zahl […]

Weiter lesen →